Bewegtton 16 – Paper Cube

bewegtton-logo

Download

Folge 16 [03:04:50] Image

Shownotes

Es geht diesmal um

Paper Moon

Cube

  • Bild

Das tolle Logo stammt von Cyberscooty

  • Intro

BSE

Ebola

Breaking Bad Ebola Einspieler

„Alchemists Tower“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Klaus Kinski

Klaus Kinski Christus der Erlöser

Journalistin führt Interview mit Klaus Kinski

Fitzcarraldo

Für ein paar Dollar mehr

Edgar Wallace Filme

  • News [00:06:55]

Glücksbärchis kommen zurück

Die Glücksbärchis

Glücksbärchi Film

Twin Peaks in 2016

Scarlett Johansson spielt in Ghost in the Shell

Ghost in the Shell

Scarlett Johansson

Scarlett Johansson in Serie

Terminator 5 ab 13 und Liebesfilm

Terminator

Arnold Schwarzenegger

Doro Pesch

Justin Timberlake

Will Smith

The Illusionist

Edward Norton

Bryan Cranston

Bryan Cranston in The Infiltrator

FBI

CIA

CSI

SOKO

KriPo

Gestapo

GSG9

GSG9 Spiel

SWAT

SWAT Film

Focus

Ben Affleck

Will Smith

Focus Film

The Flash

Darsteller für Flash Film

Walking Dead

Constantine

Axel Stoll

Thor 2

Captain America 2

Captain America

X-Men

Hugh Jackman

Watchmen

Iron Man 3

Iron Man

Guardians of the Galaxy

Hans Zimmer

The Last of Us

Las of Us Verfilmung mit Maisie Williams

Maisie Williams

Beyond: Two Souls

Beyond: Two Souls Zusammenschnitt auf YouTube

Tomorrowland von Disney

George Clooney

Mission Impossible Ghost Protocol

Zack Snyder

300

Sucker Punch

Die Legende der Wächter

Dawn of the Dead

Castle Staffel 7

  • Kurzfilmempfehlung [00:34:20]

The Letter

Monokel

Der Denker

  • Trailerraten [00:35:15]

Magic Roundabout

Robin Williams

Ian McKellen

Der Herr der Ringe

  • Filme (Kurz Besprechung) [00:38:50]

Spiel mir das Lied vom Tod

Ennio Morricone

The good, the bad and the ugly

König der Löwen

Friedhof der Kuscheltiere

Trollhunter [00:50:00]

Mockumentary

Krieg der Welten

Krieg der Welten Film

A Hard Days Night

Blair Witch Project

Trolle

Der Hobbit

Christentum in Norwegen

  • Lass das mal den Praktikanten Übersetzen [01:02:00]

Jingle mit folgender Musik:

There It Is“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Der Plan

Matt Damon

John Grisham

Die Firma

Der Mandant

Dawn of the Dead [01:04:30]

Shaun of the Dead

Indizierung

Brazil

Clockwork Orange

Die Bekentnisse des Hochstaplers Felix Krull

Der blutige Pfad Gottes

I saw the Devil

Freitag der 13.

  • Anime Empfehlung [01:09:10]

Elfenlied

Etchi

Seinen

Hentai

Verwandschaftsbeziehungen

Elfenlied opening

2001: Odyssee im Weltall

2001 Soundtrack

  • Hörerpost [01:20:05]

 FLCL

  • Serienempfehlung [01:23:15]

Legend of Korra

Avatar

  • Cube (Ausführliche Besprechung) [01:33:20]

Cube

Cube 2

Cube Zero

Prequel

Resident Evil

Primzahl

Saw

Kartesisches Koordinatensystem

Autismus

Gandalf

 

 

 

 

 

 

Da: Hakenkreuze! 😉

The Expendables

Rubics Cube

Blindfold Cubing

Rain Man

  • Tropen [02:17:05]

Refusal of the Call

Herr der Ringe

Der Hobbit

Eragon

Legend of Korra

Es geschah am hellichten Tag

Neon Genesis Evangelion

Teen Angst

Love Triangle [02:22:35]

Soap Opera

Inu Yasha

Elfenlied

Naruto

Neon Genesis Evangelion

X-Men erste Entscheidung

Fluch der Karibik

Lost

Friends

Twilight

Rote Rosen

  • Paper Moon (Ausführliche Besprechung) [02:30:35]

Paper Moon

Great Depression

Prohibition

Weihnachten bei Hoppenstetts

Loriot

Tante Emma Laden

Der Clou

Max, der Taschendieb

Ryan O’Neal

Ethan Hawke

Bonny und Clyde

Pulp Ficiton

Tricks

Oscar für Addie

Paper Moon Soundtrack

Oliver Kahn

Madeline Kahn

Sex and the City

Meine Frau, ihre Schiwgereltern und ich

  • Filmempfehlungen für das nächste mal [02:57:30]

Wag the Dog

Das Fenster zum Hof

Alfred Hitchcock

Psycho

Über den Dächern von Nizza

Matrix

Der Herr der Ringe

 

Wir freuen uns über Anregung und Kritik in den Kommentaren!

Weitere Podcasts von Sebi

Advertisements

26 Gedanken zu „Bewegtton 16 – Paper Cube

  1. Robert

    Also Trollhunter ist ’ne schwarzhumorige Komödie – ich seh gerade dass der bei Wikipedia als Fantasy-Thriller geführt wird… au weia!
    Der Trolljäger Hans, der Trollbeauftragte und der Kraftwerkbetreiber sind (in Norwegen) sehr bekannte Comedians[1][2][3].
    Dass er am Anfang in Richtung Blaire Witch Project geht (als sie Hans das erste Mal auf eigene Faust folgen), ist ’ne willentliche Irreführung des Publikums.

    Aber wenn ihr das nicht als Komödie wahrgenommen habt, ist sie vielleicht als solche nicht besonders gut.

    [1] http://en.wikipedia.org/wiki/Hans_Morten_Hansen
    [2] http://en.wikipedia.org/wiki/Otto_Jespersen_%28comedian%29
    [3] http://en.wikipedia.org/wiki/Knut_N%C3%A6rum

    Antwort
    1. bewegtton Autor

      Interessante Hintergrundinfo!
      Hätte man ja auch mal in die Wikipedia reinschauen können *hust*.
      Also wie gesagt, es waren schon amüsante / witzige Aspekte drin (Christenblut, etc), aber so richtig humorvoll war der in meinen Augen nicht.

      Interessant anzuschauen war er aber auf jeden Fall!

      Antwort
  2. Bazinga

    Zu FBI und CIA: Das ist eigentlich ganz simpel. FBI ist ein Innlandsgeheimdienst und CIA der Auslandsgeheimdienst. Also wie BND und das Bundesamt für Verfassungsschutz in Deutschland. Außer, dass die Amis noch viel mehr Geheimdienste haben.

    Cube hat mir persönlich nicht so gefallen. Da gab es schon einige Logiklücken. Aber euer Gespräch war wie immer interessant!

    Antwort
    1. danthruni

      Nun, die mathematischen Logiklücken gibt es sicherlich. Aber die interessieren mich eigentlich gar nicht. Der Fokus des Films liegt auf der zwischenmenschlichen Ebene.

      Antwort
      1. Bazinga

        Mathematisch habe ich da keine Ahnung. Das ist Sebis Part xD
        Ich meine eher sowas: Der Authist kann sich die ganze zeit kaum zusammenreisen, aber in dem Geräuschsensor Würfel ist er ruhig und kann perfekt an Leitern hangeln, obwohl er schon sehr spastische Eigenschaften zu haben scheint.
        Er dreht wegen des Blauen Raums durch, aber sie betreten danach nochmal 2 blaue Räume in denen er nichts zur Farbe sagt.
        Das Ende lässt halt umso mehr vermuten, dass den Machern das Egal war, weil der Behinderte überleben musste.

        Antwort
        1. bewegtton Autor

          Ich bin auch kein Matheprof, aber die Sache mit den Zahlen war schon gut gelöst (habe ich ja auch erwähnt).
          Deinen angesprochenen Punkt kann ich verstehen. Der Authist musste halt wohl überleben, wie es scheint.

          Antwort
    2. danthruni

      Autismus ist keine geistige Behinderung. Natürlich kann Kazan wenn es die Situation erfordert, ruhig sein. Er führt zudem statt Spastiken wohl eher rituelle Bewegungen aus, die ihm Sicherheit geben. Somit ist es nicht weiter verwunderlich dass Kazan sich durch diesen Raum hangeln konnte und dabei ruhig war. Autisten sind prinzipiell nicht intelligenzgemindert! Klar gibts geistige Behinderte, die auch Autist sind, aber Kazan kann hochkomplexe mathematische Formeln ausrechnen. Das ist ein weiterer Beweis dafür, dass er sich Situationen anpassen kann. Das mit dem blauen Raum (auch wenns glaube ich rot war) ist natürlich ein Filmfehler. Er dreht halt nur dann durch wenn das Skrpit dies erfordert. Ein kritikwürdiger Punkt.

      Antwort
      1. Marcel

        Mir ging’s auch ein wenig so wie Banzinga. Es hat ja keiner gesagt, dass der Autist dumm ist oder so. Aber seine Bewegung wirken sehr zwanghaft aber in der Gefahrensituation ist auf einmal alles wieder gut?
        Dass er die Zahlen rechenen kann heißt nicht, dass er das steuern kann. Er kann es einfach. An Leitern hangeln, kann er aber definitiv nicht.
        ich fand den Film aber trotzdem gut 😉

        Antwort
      2. Leonie

        Jetzt wird wieder jeder zum Autismus Experten für eine Person, die im Film vielleicht 15 Minuten Screentime hatte…. 😉

        Antwort
  3. Leonie

    Also ich muss mal eine kleine Kritik anbringen:

    Danis Zusammenfassung von Cube fande ich zu lang. Jeder hat den Film doch gesehen und er hat ihn fast 10 Minuten nacherzählt.
    Ich finde ja, dass man es entweder nur ganz kurz zusammenfassen sollte oder aber die Handlung als Leitfaden benutzt, wie ihr es schon manchmal gemacht habt. Aber so langweilt man sich dann ja fast.

    Aber mal zum positiven Teil: Die folge hat wieder viel Spaß gemacht, auch wenn ihr echt oft abgeschweift seid 😀

    Antwort
    1. danthruni

      Ich werd auch weiterhin die Handlung zusammenfassen, weil ich mir sonst komisch vorkomme über einen Film zu reden. Gibt ja vllt doch welche die ihn von mir erzählt bekommen wollen 😀 Das das Ganze diesmal so detailliert war lag vllt am Film…Der hatte keine lange Laufzeit und war dafür mit interessanten Szenen gespickt, da gings ein bisschen mit mir durch, sorry. Ich gelobe Besserung!

      Antwort
      1. Leonie

        Du sollst ja auch gar nicht aufhören,den Film zusammenzufassen 🙂 Nur eben ein wenig knapper, wie ich finde.
        So eine Zusammenfassung ist ja auch immer noch mal hilfreich 😉

        Antwort
  4. Gl0

    Eure Abschweifungen am Anfang haben mir gefallen xD

    Die Folge war auch echt gut. Es waren wieder einige Denkanstöße dabei, auf die ich nicht gekommen bin. Allerdings hat Dani recht. Ich wundere mich schon über seine Empfehlung.

    Ich habe die ersten 3 Folgen Elfenlied gesehen. Das ist nur sinnloses Massaker, das ich nicht mal irgendwie tarrantinoesk finde oder so.
    Selbst wenn da noch was kommt, das ist doch so unnötig dieses Gemetzel. Was soll das?

    Naja. Ist dann wohl nicht meins…
    Aber falls Dani da noch eine Erklärung für diese Blutorgien hat, fände ich das interessant.

    Antwort
    1. danthruni

      Trotzdem frag ich mich schon, ob du die zwischenmenschliche Ebene von Elfen Lied nicht erkennst. Ich finde, dass diese enorm kraftvoll ist und viel über menschliche Tragödien erzählt. Elfen Lied als „sinnloses Massaker“ abzustempeln tut mir fast schon in der Seele weh. Zumal dieses Massaker das Lucy verrichtet, absolut nicht grundlos geschieht. Das wird einem am Anfang halt nicht ins Gesicht geschrien. Gibt später ja auch Flashback-Folgen, die ihre Vergangenheit aufrollen.
      Jetzt hab ich doch noch was dazu gesagt 😀 Hab ich gesagt Elfen Lied sei tarantino-esk? Kannst du mich bitte mit dem Satz zitieren, dann kann ichs dir vielleicht erklären 🙂

      Antwort
      1. Gl0

        Nein du hast nicht gesagt, dass es tarantinoesk ist. Ich meinte, dass ich es dann vielleicht verstehen würde oder so xD

        Schau mal: Du hast doch letztens gesagt, dass dir der Humor bei South Park nicht reicht, solange da so viel kindisches und präpubertäres ist. Kann ich verstehen.
        So geht es mir jetzt hier. Die Story reicht mir nicht, wenn ich dauernd dieses Gemetzel seh muss.

        Dachte halt eben, du hast da eien Erklärung für, weil so richtig nötig sind die Gewaltexzesse eigentlich nicht. Ich kenne die Hintergrundgeschichte, aber man kann es halt auch mit Absicht so inszenieren, dass immer schön viel Gore und Gewalt da ist. So wie halt Horrofilme für Teenager xD

        Antwort
      2. danthruni

        Nunja, die Ausmaße der Gewalt sind nunmal Geschmackssache, aber ihre Existenz ist begründet. All die Qualen und das Leid, das Lucy als Kind erfahren musste, weil sie eben durch ihre Hörner anders war, wurde durch diese unfassbaren Gewaltexzesse bildgewaltig dargestellt. Ich finde, dass das symbolisch ein ganz starkes Bild ist für den seelischen Schmerz eines Menschen. Es gibt ja auch einige Folgen, wo es kaum oder gar kein Gore gibt und explizit Wert auf die Charakterschreibe gelegt wird. Gore gibt es auch in The Walking Dead zu Hauf und da juckts die Leute auch nicht.

        Antwort
      3. danthruni

        Möchte an der Stelle auch noch gerne anbringen, dass hier die Menschheit als Spezies ins Korn genommen wird. Du hast ja die Diclonii, die eigentlich die Mutation oder die weiterentwickelte Rasse der Menschheit ist, die diese wenn man sie denn auf die Menschheit loslässt, innerhalb von wenigen Generationen übernehmen wird. Und die Menschheit in Elfen Lied entscheidet sich eben dagegen und will um jeden Preis sich selbst erhalten und das fand ich sehr realistisch und auch bedenklich. Der Mensch will die vorherrschende Rasse bleiben und alles unter Kontrolle behalten. Absolut genial.
        Außerdem war die Effizienz der Story super! Sie haben nur 13 Episoden benutzt, anstatt das Ganze zwanghaft auf 26 Folgen auszuweiten. Zum Beispiel den Subplot von Mayu. Dir wird erklärt, was sie im Elternhaus durchmachen musste und dann wollen Kohta und Yuka sie ja adoptieren und besuchen die Mutter. Und ich dachte mir so „Oh nein, jetzt gibts ewig lang Rumgebitche mit der verblendeten Mutter“ aber nö…fuck off! Die ganze Szene dauert glaub 2 oder 3 Minuten und das wars. Sau-effizient, weil es einfach keine entsprechende Erzählung mehr dazu bedarf.

        Antwort
      4. Gl0

        Ich hab‘ Elfenlied jetzt nochmal eine Chance gegeben und du hast mich doch überzeugt. Ich nehme alles zurück, auch wenn mir die Gewalt noch etwas sauer aufstößt 🙂

        Antwort
      1. bewegtton Autor

        Da gibt’s genug qualifierte Podcasts zum Thema, da muss nicht ich meinen Senf zu einem Thema abgeben, von dem ich noch weniger Ahnung habe, als von Filmen 😉

        Antwort

Was gibt's zur Sendung zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s